RSE - engagement durable
Seit der Gründung der Marke befasst sich ein spezielles Team ausschließlich mit der Fertigung der Prototypen unserer Modelle. Diese Etappe ist für die Erstellung unserer Kollektionen ausgesprochen wichtig. Sie gewährleistet die Qualität und den Schick all unserer Kleidungsstücke. Das Team ist an allen Fronten tätig, was wir bei I.Code besonders wichtig finden. Weil es uns von Bedeutung erscheint, den Akzent auf die intern geleistete Arbeit zu legen.
Die Modellschneiderinnen
Sobald die Designerin die technische Zeichnung angefertigt hat, ist die Reihe an der Modellschneiderin. Sie ist verantwortlich für die korrekte Fertigung des Produkts, welches später in Serie produziert wird; zu diesem Zweck erstellt sie ein Schnittmuster, das die Zeichnung in die Volumen eines Kleidungsstücks umsetzt. Sie kreiert sozusagen die 3-D-Version des Entwurfs. Anschließend wird ein erster Prototyp angefertigt, den sie weiter verbessert, bis das Modell perfekt ist. Dann erfolgt die sogenannte Gradierung, bei der das Grund-Schnittmuster in alle von I.Code angebotenen Größen umgesetzt wird.
Die Musterschneiderinnen
Die Musterschneiderin tritt in Aktion, sobald das Schnittmuster fertig ist. Sie fertigt den ersten Prototyp an und überzeugt sich von seiner Machbarkeit. Zunächst werden die verschiedenen Teile entsprechend dem Schnittmuster zugeschnitten und anschließend nach einem genauen Montageplan zusammengefügt. Dabei stellt die Musterschneiderin eventuelle Schwierigkeiten und/oder Anomalien in Bezug auf das Schnittmuster oder die Stoffe fest und arbeitet schnelle technische Lösungen zur Optimierung des Modells aus. 
Die Fertigungsleiterin
Die Arbeit der Fertigungsleiterin erfolgt an der Fabrikationsstätte. Sie umfasst die Planung der Fertigung eines Modells auf der Basis der vom Designbüro zur Verfügung gestellten technischen Informationen unter Berücksichtigung der Produktionsparameter und des Lastenheftes. Dabei befindet sich die Fertigungsleiterin in direkter Interaktionen mit zahlreichen Abteilungen wie Designbüro, Sourcing und Vertrieb und steht in ständigem Austausch mit den Zulieferern und Subunternehmen. Ihre Aufgaben umfassen außerdem die Berechnung der Produktionskosten und des Selbstkostenpreises, die Analyse der Wertschöpfung der Produkte sowie die Erstellung von technischen Datenblättern und Anweisungen für die Produktionsabteilungen. Im Rahmen unseres CSR-Ansatzes erstellt das Fertigungsbüro Tests neuer Produkte oder Verfahren wie zum Beispiel neuer umweltschonender Materialien durch und macht Vorschläge zur Verbesserung der Leistungen.

Inspiration